•  Neuregelung beim Kirchenaustritt

    Seit 1. März 2017 sind die Städte und Gemeinden für die Entgegennahme von Erklärungen über den Kirchenaustritt zuständig.

    Weitere Informaionen erhalten Sie unter Aktuelles in der Stadt

  •  Jugendtaxi in Hadamar

    Du bist zwischen 16 und 24 Jahre, gehst gerne feiern, ins Kino oder besuchst Veranstaltungen? Jede Woche stellt sich die gleiche Frage: Wie komme ich heim?
    Dann ist das Jugendtaxi der Stadt Hadamar für Dich die Lösung!

    Nähere Informationen erhälst Du hier

  •  Veranstaltungskalender der Stadt Hadamar


    Alle Veranstaltungen finden Sie hier!

  •  Glasmuseum Schloss Hadamar geöffnet!

    Weitere Informationen erhalten Sie hier!

  •  Gewerbegebiet Oberweyer

    Sie interessieren sich, zukünftig in Hadamar Ihren Gewerbebetrieb anzusiedeln?

    Erfahren Sie mehr!

  •  Hadamar in Geopark aufgenommen

    Das Steinkammergrab in Niederzeuzheim, das Heidenhäuschen in Oberzeuzheim sowie das Glasmuseum Hadamar sind Teil des GEOPARKS Westerwald-Lahn-Taunus.

    Weitere Informationen erhalten Sie hier!

Startschuss für die „16. Hadamarer Ferienspiele vor Ort“

Wir freuen uns, auch in diesem Jahr zum 16. Mal in Folge die Hadamarer Ferienspiele vor Ort anbieten zu können. Die Veranstaltung findet von Montag 10. Juli bis Freitag 14. Juli 2017, jeweils von 11:00 Uhr bis 16.30 Uhr statt. Angesprochen sind Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Verbindliche Anmeldungen unter Angabe des Namens, Adresse, Tel.-Nr., Geburtsdatum des Teilnehmers sowie Namen der Erziehungsberechtigten werden ausschließlich schriftlich oder per E-Mail an p.stegemann@stadt-hadamar.de entgegengenommen. Der Teilnehmerbetrag beträgt 75 € je Kind und ist spätestens zum Anmeldeschluss zu überweisen. Telefon: 06433/89-158 oder 06433-945501. Anmeldeschluss ist der 01.06.2017.



Neue Öffnungszeiten des Hadamarer Stadtmuseums
Nach dem Plan der Stadtverwaltung wird  das Stadtmuseum Hadamar von April bis Oktober an den Wochenenden wieder regelmäßige Öffnungszeiten haben. Seit Januar 2016 war das Museum im ehemaligen Marstall-Gebäude des Schlosses nur nach Vereinbarung geöffnet.
Möglich wird die Öffnung, nachdem 10 engagierte Männer und Frauen aus Hadamar und Umgebung dem Aufruf der Stadtverwaltung gefolgt sind und sich bereit erklärt haben, den Dienst im Museum an Samstagen und Sonntagen zu übernehmen.
Neben der Glaskunst in der ehemaligen Fürstenwohnung im Schloss und  der Kunst in den Hadamarer Kirchen, finden Gäste im Stadtmuseum die bedeutenden Werke Hadamarer Maler und Silhouettenkünstler.
Sowohl Karl Wilhelm Diefenbach, der in dem bemerkenswerten 68m langen Wandfries  „per aspera ad astra“ seinen Lebenstraum gemalt hat, als auch Ernst Moritz Engert, der in kunstvollen Scherenschnitten Stationen seines Lebens und Menschen darstellt, sind in der Kunstszene von internationaler Bedeutung. So war der Wandfries von K.W. Diefenbach in den letzten Jahren zeitweise an Museen in Prag, Wien und Frankfurt ausgeliehen, wo er von tausenden Besuchern gesehen wurde. Als anerkannter Maler ist der aus Oberweyer stammende Alois Koch zu erwähnen, dessen Ölgemälde im Stadtmuseum ebenfalls ausgestellt sind.
Die Öffnung des Stadtmuseums rundet das Angebot ab, ein „kunstvolles Wochenende“ in der Stadt zu verbringen.

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 14:00  bis 17:00 Uhr.
Eintrittspreise: Erwachsene 2,00 €, ermäßigt 1,50€

Neuregelung beim Kirchenaustritt
Seit 1. März 2017 sind die Städte und Gemeinden für die Entgegennahme von Erklärungen über den Kirchenaustritt zuständig. Der Hessische Landtag verabschiedete das Gesetz zur Änderung der Zuständigkeit für das Verfahren des Austritts aus Kirchen, Religions- oder Weltanschauungsgemeinschaften des öffentlichen Rechts am 24. Januar 2017.

Die Aufgaben nach dem genannten Gesetz sind als Pflichtaufgabe zur Erfüllung nach Weisung den Städten und Gemeinden übertragen (bisher war ein Kirchenaustritt in Hessen nur bei dem zuständigen Amtsgericht möglich).

Die Städte und Gemeinden nehmen die entsprechenden Anträge entgegen und übersenden jeweils eine beglaubigte Abschrift an die Kirchen, Religions- oder Weltanschauungsgemeinschaft des öffentlichen Rechts und an das Finanzamt, das für die Einkommensteuer der ausgetretenen Person nach § 19 der Abgabenordnung (AO) örtlich zuständig ist.

Der Kirchenaustritt kann im Stadtbüro (Bürgerservice), Verwaltungsneubau, Untermarkt 3a, im Zimmer 1 und 3, persönlich unter Vorlage des Personalausweises erklärt werden.

Der Magistrat
der Stadt Hadamar

Michael Ruoff, Bürgermeister


Anmeldung zum Hessentagsfestzug am 18. Juni 2017

In diesem Jahr findet der Hessentag in Rüsselsheim statt.
Unter dem Motto „Wir Hessen“ wird es am 18. Juni 2017 einen großen Festumzug in Rüsselsheim geben.
Jede Gemeinde hat die Möglichkeit sich mit einem Motivwagen, einer Trachten-, Fuß-, oder Musikgruppe daran zu beteiligen.
Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie hier


500 kostenlose Parkplätze in der Stadt

Die Stadt Hadamar stellt in ihrem Stadtbereich über 500 Parkplätze kostenlos zur Verfügung.

Die ohne zeitliche Einschränkung zu nutzenden Parkplätze befinden sich am Bahnhof, am Kohlenwegparkplatz hinter dem Bahnhof, gegenüber der Stadthalle und am Schwimmbad.

An den übrigen Parkplätzen ist das Parken (bitte Parkscheibe benutzen) ebenfalls kostenlos:

Am Untermarkt bis zu 1 Stunde 
Am Bellerieveplatz und am Neumarkt 2 Stunden
Im Rathausinnenhof bis zu 3 Stunden
Am Elbbachufer 3 Stunden

Kostenpflichtige Parkplätze stehen darüber hinaus am Gesundheitszentrum St. Anna zur Verfügung.


Allgemeine Straßenreinigung

Die Stadt Hadamar möchte auf die Bestimmungen der Satzung über die Straßenreinigung in Hadamar hinweisen.
Insbesondere wird auf die wöchentliche Reinigungspflicht hingewiesen.
Diese umfasst auch die Entfernung aller nicht auf die Straße gehörenden Gegenstände, insbesondere die Beseitigung von Gras, Laub, Schlamm und sonstigem Unrat jeglicher Art. Neben dem kehren gehört zur Reinigung auch das Entfernen von Grünwuchs aus dem Pflaster bzw. Rinnstein.
Die Satzung über die Straßenreinigung kann auf der Internetseite unter Rathaus / Sadtrecht/Satzungen oder im Ordnungsamt der Stadt Hadamar eingesehen werden.
In den kommenden Wochen werden verstärkte Kontrollen bezüglich Einhaltung der o. g. Bestimmungen erfolgen.

Hadamar, im Juni 2016

Der Magistrat
Der Stadt Hadamar
Michael Ruoff, Bürgermeister


Amtliche Bekanntmachung

Verbrennen von landwirtschaftlichen und gärtnerischen Abfällen

Die örtliche Ordnungsbehörde weist drauf hin, dass es grundsätzlich verboten ist, Abfälle außerhalb von Abfallbeseitigungsanlagen zu entsorgen. Eine Ausnahme gibt es für den Bereich der landwirtschaftlichen und gärtnerischen Abfälle.

Die amtliche Bekanntmachung erhalten Sie hier