•  Sperrung der K 495 zwischen Oberweyer und Steinbach

    Aufgrund von Sanierungsarbeiten der Asphaltbefestigung auf der K 495 zwischen Oberweyer und Steinbach wird die Kreis- straße für den Fahrzeugverkehr in der Zeit vom 25.03. - 05.04.2019 voll gesperrt.
    Die Umleitung über die K 497 und die L 3278 ist ausgeschildert.

  •  Neue Servicezeiten im Stadtbüro/ Einwohnermeldeamt

    Ab 01.01.2019 gelten folgende Öffnungszeiten

    montags bis freitags 08:00 - 12:00 Uhr
    donnerstagnachmittags 14:00 - 18:00 Uhr
  •  Gutscheine Freibad Hadamar

    Verschenken Sie einen Gutschein für den freien Eintritt im Freibad Hadamar für die Saison 2019

    Nähere Informationen zu den Karten, Preisen und Ansprechpartnern erhalten Sie hier

  •  Jugendtaxi

    Du bist zwischen 14 und 20 Jahre, unternimmst gerne etwas am Wochenende und fragst Dich dann wie Du hin und wieder nach Hause kommst?
    Dann ist das Jugendtaxi des Landkreises Limburg-Weilburg für Dich die Lösung!
    Infobroschüre
    Anmeldeformular/Einverständniserklärung

  •  Baugebiet Galgenberg/Bruchborn II

    Mit Veröffentlichung des Satzungsbeschlusses des Bebauungsplanes „Galgenberg / Bruchborn II“ ist das Bauleitplanverfahren rechtskräftig abgeschlossen.

    Weitere Informationen zur Vergabe der Grundstücke finden Sie hier
Sperrung der K 495 zwischen Oberweyer und Steinbach

Der Kreis Limburg-Weilburg führt Sanierungsarbeiten der Asphaltbefestigung auf der K 495 zwischen Oberweyer und Steinbach durch.
Daher wird die Kreisstraße für den Fahrzeugverkehr in der Zeit vom 25. März bis 5. April 2019 voll gesperrt.
Die Umleitung über die K 497 und die L 3278 ist ausgeschildert.
Wir bitten um Beachtung.


Auswechseln der Wasserzähler

Die Stadt Hadamar gibt bekannt, dass im gesamten Stadtgebiet alle Wasserzähler, deren Eichfrist abgelaufen ist, ausgewechselt werden und gegen neu geeichte Zähler ausgetauscht werden.

Die Stadt Hadamar hat die Firma Geschu, mit dem Auswechseln der Wasserzähler beauftragt. Den Mitarbeitern der Firma Geschu wurde ein Ausweis erstellt, damit sie sich gegenüber den Grundstücks- und Wohnungseigentümern legitimieren können.



Der Bürgermeister informiert

Die erste Stadtverordnetenversammlung des Jahres 2019 fand am 20.02. um 19:00 Uhr im Festsaal im Schloss statt. Folgende Themen aus dem Magistrat wurden von Bürgermeister Michael Ruoff vorgetragen.

1. Barrierefreier Ausbau Bahnhof Hadamar;  Bau von Außenbahnsteigen
2. Ersatzbeschaffung der Bestuhlung in der Stadthalle Hadamar
3. Veränderung der Kreditaufnahme für das Haushaltsjahr 2017
4. Unterrichtung der StadtverordnetenV. § 112 Abs. 10 HGO
5. Grundstücksangelegenheit Umlegung Hohe Anwand II in Steinbach
6. Sachstand Einbau öffentliches W-LAN
7. Trinkwasserverbindungsleitung vom Tiefbrunnen 3 zum Hochbe-hälter der Tiefzone am Galgenberg in Hadamar
8. Zustand der Mainzer Landstraße
9. Hadamarer Schlossweihnacht
10. Bauleitplanung auf dem Gelände des Penny-Marktes
11. Baumaßnahmen

Hier finden Sie die ausführlichen Ausführungen der einzelnen Themen


Moderne LED-Technik für Hadamar
Die Erneuerung der Straßenbeleuchtung mit moderner LED-Technik in der Stadt Hadamar und den Stadtteilen, wie hier in Steinbach, ist weitest gehend abgeschlossen.
Bürgermeister Michael Ruoff und Bauamtsleiter Hans-Georg Kaiser sahen sich das Ergebnis der Umrüstung an. Mit der Erneuerung werden  Straßen und Plätze besser ausgeleuchtet und somit empfinden Bürgerinnen und Bürger mehr Sicherheit.
 


Der Hadamarer Schutzmann wird in den Ruhestand verabschiedet, Nachfolger übernimmt
Bei der Verabschiedung des Hadamarer Schutzmanns vor Ort, Udo Siepmann gab es viel Lob und Anerkennung für den Mann, der,  wie Bürgermeister Ruoff sagt, ein  „sehr sehr  guter Ansprechpartner, Helfer und Schutzmann“ war und der mit seiner freundlichen, ruhigen Art Maßstäbe gesetzt habe, mit Konfliktsituationen umzugehen. Auch bei gesellschaftlichen Anlässen waren  Udo Siepmann und seine Frau Claudia gern gesehene Gäste in Hadamar und Bürgermeister Ruoff wünscht sich,  dass das auch in seinem Ruhestand  so bleibt.  Zeigt es doch die Verbundenheit Udo Siepmanns mit der Stadt, auch außerhalb der Dienstzeiten.
 


Neuer Bauwagen für die Hadamarer Forstwirte
Der alte Bauwagen hatte nach rund 30 Jahren ausgedient, dazu kamen Beschädigungen durch Vandalismus, so dass sich eine Reparatur nicht mehr lohnte und Handlungsbedarf bestand.
Die Stadtverwaltung hat 16.000 Euro in die dringend notwendige Neuanschaffung investiert.
Die Forstwirte der Stadt, Bernd Heep und Axel Heep, übernahmen nun den neuen Wagen und Bürgermeister Michael Ruoff und Hartmut Will von der Verwaltung kamen zur Begutachtung in den Wald. Es handelt sich um einen mobilen Bauwagen aus Holz mit Gasheizung und Trocknungsmöglichkeiten für nasse Schutzkleidung. Ausgestattet ist der Wagen mit einer Werkstatt und einer Werkbank. Mit dem Einbau der Gasheizung, statt der bisher verwendeten Holzofenheizung, ist nicht nur eine gleichmäßige und regelbare Temperatur möglich, sondern auch der Betrieb des Trockenschranks, so dass die Arbeit im Wald einem standardisierten Industrie-Arbeitsplatz nahe kommt und den Arbeitsschutzvorgaben entspricht.

Text/Foto: Birgit Sucke