•  Stellenangebot: Stadtmarketing

    Für unser Stadtmarketing suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen

    Mitarbeiterin / Mitarbeiter (m, w, d), Teilzeit, 19,5 Std./wtl. für die Stabstelle Tourismus, Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung,

    Alle weiteren Informationen hier.

     

     

  •  Lärmaktionsplan Hessen

    Das Regierungspräsidium Gießen hat den Entwurf des Lärmaktionsplans Hessen online veröffentlicht - Bürger haben bis zum 21. Januar 2020 die Möglichkeit zur Stellungnahme bzgl der dargestellten Lärmkonflikte und Maßnahmenkonzepte.

    Alle Infos hier.

  •  Brennholzbestellung 2020
    Brennholz kann mit nachfolgendem Formular bis spätestens 20.12.2019 bestellt werden! Bestellungen sind nur für Einwohner der Stadt Hadamar möglich. Solange Vorrat reicht.

    Brennholzbestellung
  •  Ablesung Wasserzähler in 2019

    Amtliche Bekanntmachung: Ab Samstag, den 23. November 2019 beginnen Beauftragte der Stadt Hadamar mit dem Ablesen der Wasserzähler im gesamten Stadtgebiet Hadamar. Die Ablesung erfolgt auch samstags.

    Näheres hier.

  •  Hessische Lebensraum- und Biotop-Kartierung

    Wichtige Informationen zur Durchführung der landesweiten hessischen Lebensraum- und Biotop-Kartierung finden Sie hier
  •  Jugendtaxi

    Du bist zwischen 14 und 20 Jahre, unternimmst gerne etwas am Wochenende und fragst Dich dann wie Du hin und wieder nach Hause kommst?
    Dann ist das Jugendtaxi des Landkreises Limburg-Weilburg für Dich die Lösung!
    Infobroschüre
    Anmeldeformular/Einverständniserklärung

Hessischer Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft 2020/21“

Regionalentscheid zum 37. Wettbewerb

Das Amt für den ländlichen Raum im Landkreis Limburg-Weilburg weist auf den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ hin, der besonderes bürgerschaftliches Engagement und außergewöhnliche Beiträge zur zukunftsfähigen Entwicklung der hessischen Dörfer herausstellt. Teilnahmeberechtigt sind alle räumlich geschlossenen Orte mit überwiegend dörflichem Charakter bis zu 3.000 Einwohnern, so auch die Stadtteile der Stadt Hadamar. Der Stadt-, bzw. Gemeindeteil muss von der politischen Gemeinde bis zum 28.2. angemeldet werden. Weitere Informationen befinden sich auf www.landkreis-limburg-weilburg.de und auf www.umwelt.hessen.de (Stichwort „Dorfwettbewerb“).


Der Abfallwirtschaftsbetrieb Limburg-Weilburg informiert:

Festgefrorener Abfall muss nicht sein

Der Winter steht vor der Tür und wird uns frostige Nächte bescheren. Es ist damit zu rechnen, dass die Abfälle in den Gefäßen festfrieren und diese dann nicht oder nicht vollständig entleert werden können. Besonders davon betroffen sind die Bioabfallgefäße mit ihren überwiegend feuchten Abfällen. Den Müllwerkern ist es aus arbeitsschutz-rechtlichen Gründen nicht gestattet in die Abfallgefäße zu greifen um den Abfall zu lösen (Verletzungsgefahr). Der Abfallwirtschaftsbetrieb Limburg-Weilburg und die mit der Rest- und Bioabfallentsorgung im Landkreis beauftragten Unternehmen geben für die kalte Jahreszeit folgende Tipps:

• Sofern Sie die Möglichkeit haben, stellen Sie Ihre Rest- und Bioabfallgefäße möglichst frostfrei in einer Garage oder in einem Kellerraum unter. Die Gefäße sollten erst am Morgen der Abfuhr bereitgestellt werden;
• Lassen Sie Kaffeefilter, -pads oder Teebeutel erst im Ausguss Ihrer Spüle abtropfen und wickeln Sie die feuchten Abfälle, insbesondere Ihre Küchenabfälle zusätzlich in Zeitungspapier ein;
• Laub oder andere feuchte Abfälle dürfen nicht in die Abfallgefäße gepresst werden;
• Geben Sie lose zerknülltes Zeitungspapier als Trennschicht in die Abfallgefäße;
• Lösen Sie Ihren Abfall am Tag der Sammlung mittels Spaten oder Stock von den Behälterwänden ab, so dass er locker in der Tonne liegt und herausfallen kann;
• Geben Sie Ihre Restabfälle verpackt in Kunststoffbeuteln in Ihr Restabfallgefäß – jedoch keine Kunststoff- oder abbaubare Biokunststoffbeutel in das Bioabfallgefäß einwerfen!
• Abfallgefäße müssen zur Leerung unmittelbar am Gehweg aufgestellt sein.



Unsere Stimme in Europa
Das Projekt "Unsere Stimme in Europa" wurde mit Unterstützung der Europäischen Union im Rahmen des Programms "Europa für Bürgerinnen und Bürger" gefördert

Mit dem Projekt "Unsere Stimme in Europa" ist es uns gelungen ein vielfaltiges Europaprogram mit unseren Gästen aus Italien und Frankreich durchzuführen, welches zum interkulturellen Dialog und ein stärkeres Bewusstsein für die europäische Identität der Beteiligten beigetragen hat.

Einen Bericht zu der Veranstaltung finden Sie hier
 

Straßennamen zu Ehren der Hadamarer Künstler

Nachdem bereits im Baugebiet Galgenberg/Bruchborn die Straßen nach Hadamarer Künstlern benannt sind, soll die Vergabe der Straßennamen auch im neuen Bauabschnitt Galgenberg/Bruchborn II  nach Hadamarer Künstlern erfolgen.
Drei neue Straßen sollen künftig Karl-Wilhelm-Diefenbach-Straße, Josef-Welzel-Straße und Joseph-Jeiter-Straße heißen.



STARKES DORF-Wir machen mit!
Das Programm fördert neue Projekte, die beispielgebend den gesellschaftlichen Zusammenhalt eines Dorfes stärken, das Miteinander der Generationen fördern und die Lebens- und Aufenthaltsqualität dörflicher Zentren verbessern.

Flyer